Straßentouren: Tourenbeschreibung

Straßentouren: Tourenbeschreibung 2017

Tag 1:
Ankunft am Flughafen Heraklion (HER)
- Ich hole die Teilnehmer vom Flughafen ab. Die Transferzeit beträgt ca. 1Std (70 km von Matala)

Tag 2:
Übergabe der MotorräderWir fahren entlang der Südküste auf gut ausgebauten Strassen zum altminoschen Hafenstädtchen Lentas. Wir nutzen den ersten Tag um uns kennenzulernen und das griechische Lebensgefühl zu übernehmen.

Tag 3:
Wir erkunden von Matala aus die Südwestküste über den Hafen von Kokinos Pirgos hin zum Fuss des atemberaubenden Psiloritis. Wir werden die Bergflanken des Idagebirges queren und geniessen den Ausklang des Tages in dem Dörfchen Zaros bei einer Tasse griechischem Bergtee.

Tag 4:
Von Matala geht es Richtung Nordosten auf kurvigen Passstrassen ins Dikti Gebirge und zur Lassithi-Hochebene. Dieser Teil Kreta ist bekannt für seine Windmühlen und zeigt wie fruchtbar diese Insel sein kann. Eben wegen diese Fruchtbarkeit kann dieser Teil Kreta auf ein jahrtausendlange Geschichte zurückblicken. Hier haben wir die Möglichkeit Überreste minoischer Siedlungen anzusehen.

Tag 5:
Die fünfte Tagesetappe ist gleichzeitig die Königsetappe. Es geht über das Bergdorf Anógia zur Nida Hochebene in der auch Zeus schon zu Gast war. Von da haben wir mehrere Möglichkeiten an die Südküsten zurückzukehren.

Tag 6:
Es wartet einer toller Tag an der Südwestküste Kretas auf uns. Es geht vorbei am Fischerdorf Agia Galini und den ruhigen Stränden von Agios Pavlos zum hoch über der Küste thronenden Kloster Préveli. Nach kurzer Rast geht weiter nach Plakias und dem venezianischen Kastell Frangokástello. Wer nun immer noch nicht genug hat tourt über Chora Sfakion und Rethimnon zurück an die Strände Matalas.

Tag 7:
Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch gibt es eine Bootstour mit Achilles.

Tag 8:
Transfer zum Flughafen

Alle Touren beginnen um 10:00 am Hotel in Matala und enden auch wieder dort.
Dieser Tourenablauf ist ein Vorschlag des Veranstalters und kann vor Ablauf an die Wünsche der Gruppe angepaßt werden.

Die Tagesetappen variieren jeweils zwischen 150 – 400 km

Comments are closed.